Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1 Termine & Absagenregelung

(1) Vereinbarte Termine sind verbindlich.

(2) Der Kunde verpflichtet sich, vereinbarte Termine rechtzeitig – mindestens jedoch 24 Std. vor dem vereinbarten Termin telefonisch abzusagen.

(3) Bei kurzfristigeren Absagen versuchen wir gerne, den neuen Termin zu vergeben. Sollte dies nicht gelingen, ist der Kunde dazu verpflichtet, den daraus resultierenden Schaden ( eine Ausfallgebühr in Höhe von 30% der für die eingeplante Leistung anfallenden Kosten) zu ersetzen.

(4) Bei Nichterscheinen ohne Absage wird dem Kunden eine Ausfallgebühr in Höhe von 30% der für die eingeplante Leistung anfallenden Kosten berechnet.

2 Zahlung von Dienstleistungen

(1) Es gelten die auf der Geschäfts-Website angegebene Preise. Sämtliche Preise sind Endpreise.

(2) Sämtliche Preise für alle Dienstleistungen sind stets sofort nach Erhalt der Leistung fällig. 


3 Garantie

Im Bereich Microblading und Permanent Make-up kann für die Haltbarkeit der Farben keine garantierte Zeitangabe gemacht werden.


4 Beschwerden und Reklamationen

Reklamationen im Bereich Nails müssen innerhalb von 1 Wochen nach dem letztem Behandlungstermin gemeldet werden

Reklamationen im Bereich Microblading und Permanent Make-up müssen innerhalb von 4 Wochen nach dem letztem Behandlungstermin gemeldet werden.

Wir verweisen weiterhin auf die Kundeninformation, die vor jeder Microblading- oder Permanent Make-up Behandlung vom Kunden sorgfältig gelesen und unterschrieben werden muss. 


5 Persönliche Daten und Privatsphäre

Der Kunde versichert alle persönlichen Daten und Informationen, die relevant für die professionelle Behandlung der geforderten Dienstleistung sind, an den Dienstleister weiterzugeben. Diese Daten werden ggf. auf der Kundenkartei in schriftlicher oder elektronischer Form gespeichert. Das Studio bzw. der Dienstleister verpflichtet sich, diese Daten nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung unter Berücksichtigung der Datenschutzklauseln einzusetzen und die Daten nicht an Dritte oder außenstehende Personen ohne schriftliche Einwilligung des Kunden weiterzugeben.